Die führende Marke für mobile Energie!

FAQ: Fragen und Antworten zu Akkus

Nachbau-Akkus sind im Prinzip dieselben Akkus, jedoch steht ein anderer Name auf dem Akku. Wie bei vielen anderen Produkten gibt es natürlich Qualitätsunterschiede. Seriöse Hersteller wie Patona bieten ausschließlich geprüfte Akkus an, die zu 100 Prozent mit dem jeweiligen Gerät kompatibel sind. Des Weiteren besitzen Patona-Akkus dieselbe Schutzfunktion, wie sie in Originalakkus zu finden ist.

Worin liegt der Unterschied zwischen NiCd- und NiMH-Akkus?

In NiMH-Akkus sind keine Schwermetalle enthalten, wodurch sie relativ umweltfreundlich sind. Darüber hinaus haben sie im Vergleich zu NiCd-Akkus eine höhere Kapazität bei derselben Baugröße.

Wie pflegt man einen Akku?

Die Akkupflege hängt vom Akkutyp ab. NiCd-Akkus müssen vor dem Aufladen immer komplett Entladen werden. Bei NiMH-Akkus gibt es keine perfekte Pflege, sie müssen lediglich sorgfältig ge- und entladen werden. Lithium-Akkus sind sehr widerstandsfähig, vertragen jedoch keine Überladung und sehr niedrigen Temperaturen. Ungenutzte Lithium-Akkus müssen komplett entladen und gut verstaut werden.

Wie stelle ich fest, wann ein Akku das Ende seiner Lebensdauer erreicht?

Im Laufe der Zeit nimmt die Kapazität der Akkus nach. Dies macht sich durch eine kürzere Akkulaufzeit bemerkbar, bis der Akku schließlich nicht mehr aufgeladen werden kann.

Ist es normal, dass die Akkuzellen beim Laden heiß werden?

Nein, die Zellen dürfen sich erwärmen, jedoch nicht heiß werden. Dann handelt es sich entweder über einen Defekt oder sie sind überladen. Gute Ladegeräte sind in der Lage, einen starken Temperaturanstieg zu erkennen und automatisch abzuschalten. Einige Handyakkus besitzen einen integrierten Thermoswitch, der bei einer zu hohen Temperatur die Überladung abschaltet.

In welchem Zustand werden Akkus an Kunden ausgeliefert?

Praktisch alle Akkus werden während ihrer Produktion aufgeladen und auf ihre Funktionsfähigkeit getestet. Wenn sie den Test bestehen, werden sie an den Kunden ausgeliefert. Je nachdem, wie viel Zeit zwischen Produktion und Kauf durch den Kunden besteht, verliert der Akku an Ladung. Deshalb ist es sinnvoll, den Akku vor dem ersten Gebrauch zu verwenden. Lediglich Ni-CD-Akkus muss man vor dem Gebrauch entladen.

Sind Schnellladegeräte schädlich für Akkus?

Nein, diese Geräte wurden speziell für den Zweck entwickelt, innerhalb von ein bis zwei Stunden einen Akku aufzuladen - normale Ladegeräte würden für diesen Ladevorgang bis zu zehn Stunden benötigen. Da jedoch hoher Strom durch die Schnellladegeräte strömt, müssen diese bei Vollladung zuverlässig abschalten können.

Wie schnell entladen sich Akkus selbstständig?

Je nach Akkutyp verlieren sie innerhalb von drei Monaten rund 80 Prozent ihrer Ladung. Die Selbstentladung wird von diversen Faktoren wie zum Beispiel der Umgebungstemperatur beeinflusst. Je höher die Temperatur, desto schneller entlädt sich der Akku.

Gibt es eine optimale Umgebungstemperatur zum Aufladen von Akkus?

Ja, Hitze und Kälte haben verschiedene Einflüsse auf einen Akku. Die Akkus sollten bei einer Raumtemperatur zwischen 15 und 30 Grad Celsius aufgeladen werden.

Steht einem neuen Akku die volle Kapazität zur Verfügung?

Nein, neue Akkus benötigen mehrere Lade- und Entladezyklen, bis sie ihre volle Kapazität erreichen.

Was versteht man unter Ladezyklen?

Ein Ladezyklus bezeichnet das komplette Auf- und Entladen eines Akkus. Das Gerät muss dabei nicht auf einmal komplett entladen und aufgeladen werden. Wird das Notebook zu 50 Prozent entladen und wieder aufgeladen, hat es einen halben Ladezyklus hinter sich. Wird es erneut zu 50 Prozent ent- und aufgeladen, ist der vollständige Ladezyklus erreicht. Es kann somit einige Tage oder Wochen dauern, bis ein kompletter Ladezyklus abgeschlossen ist. Moderne Akkus müssen regelmäßig ent- und aufgeladen werden, indem man sie ganz normal verwendet. Durch das Laden und Entladen fließt Strom durch den Akku und die Zellen in den Batterien leisten Arbeit - dadurch bleiben sie gesund und können lange Zeit Strom aufsammeln und abgeben.

Wie entsorgt man Akkus?

Viele Akkus enthalten Schwermetalle und giftige Elemente, sodass Akkus nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden können. Im Zuge der sorgfältigen Entsorgung von Akkus haben Verbraucher mehrere Möglichkeiten, die Akkus richtig zu entsorgen: Im Handel, an Tankstellen sowie in Warenhäusern sind grüne Entsorgungsboxen zu finden, in die man die Akkus hineinwerfen kann. Starterbatterien für Autos lassen sich an den Verkaufsstellen zurückgeben. Artikelbild: © Chalermsak / Shutterstock

Tags: Akkus
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.