Die führende Marke für mobile Energie!

Akku kalibrieren – so frischt man den Akku wieder auf

Kein Verlass auf die Ladestandsanzeige

Erst durch den Akku werden Notebook, Tablet, Smartphone und Co. zu mobilen Begleitern, die auch unabhängig von einer Steckdose genutzt werden können. Die Ladestandsanzeige ist daher bei den mobilen Geräten genauso unverzichtbar, wie die Tankanzeige beim Auto. Denn hieran erkennt man, wie lange man noch mit dem Notebook arbeiten kann oder über das Smartphone erreichbar ist. Wenn diese Anzeige jedoch ungenau ist und nicht den tatsächlichen Stromverbrauch angibt, dann kann es schnell passieren, dass dem Nutzer der Strom ausgeht, obwohl der Akku eigentlich noch ausreichend Ladung besitzt. Dies liegt in erster Linie daran, dass sich die Kapazität des Akkus durch die Nutzung verändert, die Ladestandsanzeige den Ladezustand jedoch nicht korrekt anzeigt. Durch die Kalibrierung erkennt die Ladeelektronik die vollständige Akkukapazität und passt die Anzeige entsprechend an.

Akku kalibrieren beim Smartphone

Für die Kalibrierung des Smartphone-Akkus stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um die Ladestandsanzeige zu kalibrieren. Hierbei kommt es jedoch darauf an, von welchem Hersteller das Gerät stammt und welches Betriebssystem auf dem Smartphone installiert ist. Der Akku des iPhone sollte laut Hersteller Apple ein- bis zweimal im Monat vollständig entladen und im Anschluss komplett geladen werden, um die Ladestandsanzeige zu kalibrieren. Die vollständige Entladung des Akkus erreicht man, indem man das Gerät so lange nutzt, bis es sich von alleine ausschaltet. Da die Hersteller grundsätzlich einen Tiefentladungsschutz eingebaut haben, nimmt der Akku keinen Schaden, wenn man ihn vollständig entleert. Danach sollte das iPhone an das Stromnetz angeschlossen werden, um den Akku wieder zu laden. Wenn 100 Prozent Ladung erreicht sind, sollte man das Gerät jedoch vom Strom nehmen, um den Akku nicht zu überladen. Diese Gefahr besteht vor allem dann, wenn man das Gerät zum Beispiel standardmäßig jede Nacht an das Ladekabel hängt, unabhängig davon, wie viel Prozent die Batterieanzeige noch aufweist. Bei Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem Android gestaltet sich die Kalibrierung schon etwas komplizierter. Denn hier muss nicht nur der Akku vollständig entladen, sondern zusätzlich auch noch die Akku-Statistik, die während der Nutzung vom System angelegt wurde und die Laufzeit des Akkus bestimmt, gelöscht werden. Die Löschung dieser Daten kann manuell im Betriebssystem vorgenommen werden. Als Alternative stehen jedoch auch verschiedene Apps für die Kalibrierung im Google Play Store zur Auswahl. Nach der Löschung der Statistik sollten zwei bis drei Ladezyklen folgen, um die Ladestandsanzeige entsprechend anzupassen. Hierbei ist es besonders wichtig, dass der Akku vollständig entleert wird, bevor dieser wieder komplett aufgeladen wird. Denn nur so werden die Statistiken entsprechend im System angelegt.

Akku kalibrieren beim Notebook

Wie auch beim Smartphone ist es beim Notebook wichtig, dass der Akku regelmäßig kalibriert wird. Hierfür sollte der Akku zunächst vollständig geladen werden – bis die Akkuanzeige 100 Prozent anzeigt – und danach direkt vom Strom genommen werden. Im Anschluss daran geht man in die „Systemsteuerung“ des Betriebssystems und wählt die „Energieoptionen“ aus. Hier werden alle Optionen, die im Batteriebetrieb Strom sparen sollen, deaktiviert. Danach muss das Notebook laufen, bis der Akku komplett entladen ist und das Gerät von alleine abschaltet. Sollte man während dieser Zeit am Notebook arbeiten, dann muss man natürlich darauf achten, dass alle Dokumente oder Dateien in regelmäßigen Abständen gespeichert werden, damit es durch das Abschalten zu keinem Datenverlust kommt. Anschließend kann man das Notebook wieder an das Netzteil anschließen und starten. Die Ladestandsanzeige ist nun kalibriert und zeigt die korrekte Laufzeit an. Nach der Kalibrierung sollten unbedingt wieder die ursprünglichen „Energieoptionen“ ausgewählte werden, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

Tags: Akkus
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.