Die führende Marke für mobile Energie!
Sicher Shoppen

PATONA - Ratgeber/Blog

Hier finden Sie viele nützliche Tipps, interessante Informationen zu verschiedensten Themen rund um unsere PATONA Produkte. Lernen Sie den richtigen Umgang mit Akkus, erfahren Sie, ob Spinnen im Staubsaugerbeutel überleben oder wie Sie die Akkulaufzeit Ihres Notebooks verlängern können und ihn ausserdem auch noch schneller machen.. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite bieten Lösungen an bei auftretenden Problemen oder klären Sie über häufig gestellte Fragen auf. Sie haben außerdem die Möglichkeit auf unserer Seite Kommentare zu hinterlassen und können in stetigem Kundenkontakt Ihre Erfahrungen untereinander schildern. Texte über Neuheiten sowie Auflistungen von Vor- und Nachteilen runden unseren Blog ab und können Ihnen so manches Mal die Kaufentscheidung erleichtern.

Hier finden Sie viele nützliche Tipps, interessante Informationen zu verschiedensten Themen rund um unsere PATONA Produkte. Lernen Sie den richtigen Umgang mit Akkus, erfahren Sie, ob Spinnen im... mehr erfahren »
Fenster schließen
PATONA - Ratgeber/Blog

Hier finden Sie viele nützliche Tipps, interessante Informationen zu verschiedensten Themen rund um unsere PATONA Produkte. Lernen Sie den richtigen Umgang mit Akkus, erfahren Sie, ob Spinnen im Staubsaugerbeutel überleben oder wie Sie die Akkulaufzeit Ihres Notebooks verlängern können und ihn ausserdem auch noch schneller machen.. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite bieten Lösungen an bei auftretenden Problemen oder klären Sie über häufig gestellte Fragen auf. Sie haben außerdem die Möglichkeit auf unserer Seite Kommentare zu hinterlassen und können in stetigem Kundenkontakt Ihre Erfahrungen untereinander schildern. Texte über Neuheiten sowie Auflistungen von Vor- und Nachteilen runden unseren Blog ab und können Ihnen so manches Mal die Kaufentscheidung erleichtern.

Früher war die Entscheidung einfach: Beim Kauf eines Staubsaugers gab es nur eine Lösung: Geräte mit Beutel. Das hat sich in den letzten Jahren geändert. Inzwischen gibt es mehrere verschiedene Arten von Staubsaugern. Die wichtigste Frage ist, ob man einen Staubsauger ohne oder mit Beutel kauft.
Verbraucher sind entzückt, wenn sie ihren nagelneuen Staubsauger auspacken und zum ersten Mal in Betrieb nehmen. Seine Saugleistung ist verblüffend - zumindest am Anfang. Nach geraumer Zeit scheint sie langsam abzunehmen. Irgendwann scheint der Staubsauger Fussel, Staub und Co. gar nicht mehr aufzusaugen. Woran kann das liegen?
Geräte mit Beutel sind Statistiken zufolge die am meisten verbreitete Staubsaugervariante. Verbraucher bemerken erst nach dem Kauf, dass sich zum Preis des Geräts auch die Kosten für die Beutel dazugesellen - und diese sind nicht gerade günstig. Womit ist der hohe Preis von Staubbeuteln zu begründen? Diese Frage versuchen wir, im Anschluss zu beantworten.
Zwei von drei Staubsaugern nutzen einen Beutel. Seit Anbeginn der Zeit wurden Staubsauger mit Beutel entwickelt. Inzwischen gibt es auch beutellose Varianten. Ihr Marktanteil ist aktuell noch etwas geringer, auch wenn sie in den letzten Jahren immer beliebter wurden.
Der Otto-Normalverbraucher Europas verbringt einen Großteil seiner Zeit (> 90 %) in geschlossenen Räumen. Die Raumluft wird leider durch Keime, Staub und andere Substanzen verunreinigt. Nur mit einer regelmäßige Reinigung können Verbraucher ihre Gesundheit erhalten. Eine diese Reinigungsmaßnahmen ist das Staubsaugen.
Ist das Haus sauber, aber es riecht nicht so? Nichts ist ärgerlicher als ein unangenehmer Geruch, der nach einem ausgiebigen Hausputz zurückbleibt. Manchmal ist das Reinigungsgerät selbst schuld – der Staubsauger verbreitet oft selbst muffige Gerüche in den heimischen vier Wänden. In vielen Fällen findet sich die Ursache im Inneren: Der Staubsaugerbeutel ist schuld. Doch keine Sorge, das lässt sich meist leicht und unkompliziert beseitigen. Auch Vorbeugung ist möglich.
Wer unter einer Allergie leidet, hat beim regelmäßigen Staubsaugen oftmals mit tränenden Augen und einer laufenden Nase zu kämpfen. Das Problem: Normale Staubsauger sind nicht in der Lage, die Allergene ausreichend zu filtern. Das bedeutet, dass die mikroskopisch kleinen Partikel über die Abluft des Staubsaugers einfach wieder nach außen abgegeben werden und die typischen Symptome hervorrufen. Obwohl Menschen, die eine Allergie haben, regelmäßig staubsaugen sollten, werden die Beschwerden während des Saubermachens nur noch schlimmer. In diesem Fall kann ein spezieller Staubsauger Abhilfe schaffen, der ein besonders präzises Filtersystem besitzt. Diese Filter sind in der Lage, auch kleinste Allergene im Inneren des Staubsaugers aufzufangen und somit die Belastung für Allergiker gering zu halten. Der folgende Artikel verrät, worauf Personen mit Allergien achten sollten, wenn sie ein solches Gerät kaufen möchten und ob ein Modell mit oder ohne Staubsaugerbeutel besser geeignet ist.
Besitzer eines Staubsaugers mit Beutel stellen sich viele Fragen. Eine davon, wie man den Staubsaugerbeutel auswechselt, haben wir in einem anderen Artikel bereits beantwortet. In diesem Artikel geht es deshalb um eine weitere Frage: Wie entsorgt man den Staubsaugerbeutel korrekt, nachdem man ihn aus dem Gerät entfernt hat?
Der Staubsauger ist für einige Verbraucher nicht nur ein Produkt, um das Haus lupenrein zu halten. Sie nutzen ihn auch, um mit Spinnen fertig zu werden. Im Gegensatz zum berüchtigten Kampf zwischen David und Goliath haben Spinnen keine Chance gegen den Staubsauger, der sie innerhalb von Millisekunden aufgesaugt hat. Was aber geschieht mit dem Tier, nachdem es aufgesaugt wurde?
Zwei von drei deutschen Staubsaugern wird mit einem Beutel betrieben. Das Problem: Früher oder später ist dieser voll. Wann genau tritt aber dieser Zeitpunkt ein? Eine Anzeige für den Füllstand gibt es schließlich nicht.